Hunde vor der Kamera
mit Klaus Dyba

Kurspreis:

349 €
als Anschlussbuchung innerhalb eines Jahres: 314 €

Schwierigkeitsgrad:

** sichere Kamerahandhabung ist erforderlich

In diesem Studioworkshop geht es um Hundeporträts. Beginnen werden wir mit einem kleinen Einblick über Hunde in der Fotografie. Sie haben einen festen Platz in der Fotogeschichte; immer wieder wurden Hunde auf ganz unterschiedliche Arten zum Subjekt der Fotografie.
Ein Schwerpunkt wird die Hundepsychologie sein. Hier zeigt der erfahrene Dozent, wie man mit einem Tier am Set umgeht, ohne es zu stressen. Ruhe und Einfühlvermögen sind wichtig, bei der Arbeit mit Tieren. Es gibt diverse Tricks, wie wir unseren Fotopartner dazu bringen, mitzuspielen.
Die Teilnehmer/innen lernen außerdem, wie durch Licht und Kamerastandpunkt Charakter und Stimmung eines Bildes entstehen. Wir beschäftigen uns mit den verschiedenen Arten von Studioblitzen sowie mit der Auswirkung von verschiedenen Lichtformern. Wir fotografieren zunächst zusammen an einem Stoffmodel und testen ganz praktisch, wie man mit einfachen Tricks bestimmte Bildstimmungen erzeugen kann. Die Erkenntnisse lassen sich auch auf natürliche Lichtsituationen übertragen und auf andere Tiere.
Am zweiten Tag werden wir die Möglichkeit haben, das erlernte Wissen mit einem eingeladenen Hund auszuprobieren - vielleicht kommen auch deren zwei. Auch hier gehen wir sehr ruhig und langsam an die Sache ran. Die entstandenen Ergebnisse werden wir zum Abschluss im Computerraum mittels Adobe Lightroom und Photoshop bearbeiten (Vorkenntnisse von Vorteil).
Bitte die eigene Kamera mitbringen, bei der man Zeit und Blende auswählen kann.
Der Dozent: Klaus Dyba ist ein exzellenter Kölner Fotograf mit Schwerpunkt auf Porträt- und Sachfotografie. Als großer Hundefan ist er zudem sehr erfahren im Bereich Hundeporträt - sowohl im Studio als auch als Fotoreportage vor Ort.